Ich versuche hier ein ausführliches Tutorial bereitzustellen um ein Tinc-Netzwerk einzurichten. Falls es Unklarheiten, Falschangaben, Verbesserungsvorschläge oder sonstige Fragen geben sollte, schreib mir ne Mail oder komm in den Chat und frag da.

Das Tutorial bezieht sich auf die Tinc Versionen < 1.1

Ab Version 1.1 Ändert sich einiges in der Einrichtung. Sobald das stable release davon draußen ist, werde ich sicher noch ein Tut dafür machen.

Noch ein Wort zur hier dargestellten Konfiguration:

Das Client-Server-Schema, das hier beschrieben wird, ist nicht genau die Idee hinter Tinc, da Tinc ein dezentrales VPN ist, können alle Hosts als Client und Server fungieren. Sie Stellen ein Node dar. Ich habe das hier so beschrieben, da die meisten eh nur einen Rechner mit fester IP haben, bei ständiger Verfügbarkeit mehrerer Nodes sollte natürlich bei allen die feste IP bzw. die erreichbare (evtl. dynamische) Adresse eingetragen werden um das Netzwerk wirklich dezentral zu gestalten.

Alle Angaben in [eckigen Klammern] sind variabel und durch dich anzpassen!

Hier sind Links zu den jeweiligen Systemen:

Epilog:

Ich hatte vor, meinen Sharing-Ordner auf share.kayuk.de vom Uberspace auf den neuen Rootserver umzuziehen. Bisher wurde dieser per Dropzone mit dem beigelegten scp-script gefüttert.

Das funktioniert auch wunderbar. Das Problem war aber im nachhinein die Pflege der Daten die da oben auf dem Uberspace dann rumlagen. Insbesondere das Löschen von Sachen die nicht mehr gebraucht werden, denn jedes mal per SSH einloggen, nur um 2 Bilder zu löschen ist alles andere als bequem. Auch jedes mal per SFTP einloggen geht, aber schön is anders.

Der neue Plan:

Dank dem seit neustem von mir entdeckten Bittorrent Sync (danke nochmal an eXyr0w ;) ist der Ordner viel besser zu handeln (Vor allem für große Daten!).

Ich kann einfach am Rechner Daten löschen, die nicht mehr gebraucht werden und neue Daten hochschieben. Ein lokaler Ordner ist mit dem Sharing-Ordner auf dem Server verbunden und jede Veränderung wird automatisch synchronisiert. Wie in der Dropbox.

Da ich ein großer Fan der SMYCK-Color Konfiguration von hukl bin, habe ich mir mal die Mühe gemacht das Farbschema in meinen IRC-Clienten Textual reinzuhacken. Ich benutze das Farbschema schon sehr lange als standard Terminal-Farbschema und neuerdings auch zum coden als Theme für den Chocolat Texteditor.

Ich habe einfach das Theme textual-solarized-dark von Xorcode genommen und dort die Farben und ein paar Sachen im Script geändert.

Es ist noch nicht komplett fertig, aber benutzbar. Ein paar kleine Änderungen werden dann sicher noch vorgenommen, da ich z.B. nur wenige Farben für die Nicknames geändert habe.

Das Theme liegt auf Github. Es kann per git installiert werden:

$ cd ~/Library/Containers/com.codeux.irc.textual/Data/Library/Application\ Support/Textual\ IRC/Styles/
$ git clone https://github.com/deg0nz/textual-smyck-like-theme.git

Edit: Wegen vieler Änderungen an der Serverinfrastruktur im Fachbereich Telematik funktioniert dieses Script samt Anleitung nicht mehr.

#### Das aktuelle Script gibt es hier: http://kayuk.de/blog/2014/03/tmupdate-aktualisierung-sose-2014/

Trotz allem, hier noch der Original-Post:

Ich habe mir im Dezember 2013 ein kleines Bashscript geschrieben, das die Daten vom Telematikserver der TH Wildau mit einem lokalen Ordner synchronisiert. Dies soll der Versuch einer Dokumentation dieses Scripts sein.

Das Script benutzt Rsync zur Synchronisation. Es werden 2 Arrays erstellt um die Dozentenordner Online zu durchlaufen und die Daten dann jeweils mit einem lokalen Ordner abzugleichen.

Hello World, Wello Horld!

Hier wird von Zeit zu Zeit was erscheinen…

Wth is Kayuk? –> nachzulesen in der Jedipedia.

Dann bis demnächst

Cya!